Martina Schulz und Team

     
 

Martina Schulz
Diplomrestauratorin
Restauratorin im Handwerk
Mitglied im VDR

In meiner Kindheit und Jugend verbrachte ich viel Zeit in der Tischlerei meines Großvaters und lernte von ihm früh alte Handwerkstechniken, Arbeitsweisen und historische Materialien kennen.

1902 gründeten meine Urgroßeltern in Hamburg eine Werkstatt für Möbelbau und Polsterei, die mein Großvater fortführte. Er befasste sich in erster Linie mit der Restaurierung von Antiquitäten. Mein Vater erweiterte den Betrieb 1958 um die Bereiche Bautischlerei und Restaurierung historischer Bauteile. 

1979 machte ich eine Tischlerlehre in der Tischlerei Tolksdorf in Hamburg-Berne, Schwerpunkt gehobener Innenausbau.
Als Gesellin übernahm ich hier leitende Aufgaben und konnte meine praktischen Erfahrungen erweitern und etablieren.
Meine freie Zeit verbrachte ich mit Begeisterung in der Werkstatt meines Großvaters, um mein Wissen zu erweitern.

1985 besuchte ich die Meisterschule in Hildesheim. Nach Abschluss mit Meisterbrief machte ich ein einjähriges studienvorbereitendes Praktikum in einer Restaurierungswerkstatt in Lübeck.
Bei der HWK Lüneburg  absovierte ich ein Fortbildungsstudium "Restaurierung von Möbeln und Holzobjekten", mit dem Abschluss "geprüfte Restauratorin im Handwerk" vor der Kammer.

Am 16.01.1987 gründete ich mein eigenes Werkstatt-Atelier für Restaurierung und Konservierung von Möbeln, Holzobjekten und aller Art von Raumausstattungen aus Holz.
Nach einigen erfolgreichen Jahren der Selbstständigkeit und nunmehr auf der Grundlage umfänglich gesammelter praktischer Erfahrungen nahm ich nun mein Fachhochschulstudium „Konservierung und Restaurierung" an der HTW Berlin wieder auf, das ich aus familiären Gründen abgebrochen hatte.  
Das Studium und die Arbeit  in der Werkstatt waren Jahre der intensiven Auseinandersetzung mit der allgemeinen Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft, Naturwissenschaft, Werkstoff- und Materialkunde, Museologie sowie der Erforschung der Alterungseigenschaften von Materialien wie Holz, Metall, Horn, Kunststoffen und historischen Überzugsbestandteilen und der innovativen Erprobung unterschiedlicher Konservierungs- und Restaurierungstechniken.
Meine 
Diplomarbeit beschäftigte sich mit dem Thema „Ethik - im Umgang mit Ergänzungen" und gleichzeitig dem Paradigmenwechsel von "Zuckerkistenholz".

2015 Studierte ich an der Europauniversität in Frankfurt/Oder "Schutz Europäischer Kulturgüter.

Einfühlungsvermögen und Fachwissen sowie Respekt vor der Geschichte der Objekte sind Grundvoraussetzungen für eine verantwortungsbewusste Restaurierung.

 


 
 

Der mit den Händen arbeitet,ist ein Arbeiter.
Der mit den Händen und seinem Kopf arbeitet,ist ein Handwerker.
Der mit den Händen,seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet, ist ein Künstler
Franz von Assisi


Wir freuen uns über Ihren Auftrag und darauf, mit Herz, Kopf und Händen an Ihren Objekten zu arbeiten.
Ihre Martina Schulz und Team

 

   

 


 

Jenny Kretschmer
staatl. gepr. Restauratorin
Werkstattleitung

Jenny Kretschmer hat in der Werkstatt seit 2017 die Werkstattleitung inne. Sie ist staatlich geprüfte Restauratorinn.

2000 bis 2003 hat sie zunächst eine Ausbildung zum Orgelbauer gemacht. Das war für sie die fundamentale handwerkliche Basis für ihren Berufswunsch Restaurator für Möbel und Holzobjekte war.
Im Anschluss an die Ausbildung hat sie ein zweijähriges, studienvorbereitendes Praktikum bei der Berliner Werkstatt „Akantus Restaurierungen GmbH" absolviert. Sie erwarb sich hier umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten der Restaurierung.

2007 bis 2010 studierte sie am Goering Institut in München, mit dem Abschluss „staatlich geprüfte Restauratorin für Möbel und Holzobjekte". 
Während ihres Studiums hat sie in Berlin, im Jagdschloss Grunewald, für die preußischen Schlösser und Gärten an der Restaurierung der Barockböden mitgewirkt.
Von 2010 bis 2012 arbeitete sie bei der Firma ADI Hummel GmbH am Bodensee. Hier befasste sie sich in erster Linie mit der Baudenkmalpflege und war u.a. beteiligt an der Restaurierung einer Freiluftkegelbahn von 1870. 

Von 2012 bis 2013 war sie in Straubing und betreute die private Skulpturensammlung von Herrn Dr. Jungbauer.
Sie hat auf ihrem Weg umfängliche Kenntnisse, Fachwissen und Fertigkeiten  gesammelt und ist hochqualifiziert sowohl bei der Bearbeitung feinster Kleinobjekte jeder Art bis hin zu den Aufgaben am Baudenkmal.

Seit 2013 gehört Jenny Kretschmer zu meinem Team und ist heute meine rechte Hand.
 


 

Günter Schulz
Tischlermeister / gepr. Restaurator im Tischlerhandwerk


 

 

 

Jesko Schulz
Praktikant

 


     

Klicken Sie auf diesen Text, um ihn zu bearbeiten.



site created and hosted by nordicweb